header image
Home arrow Channeling arrow Saint Germain
Saint Germain E-Mail

saint_germain.jpgGuten Abend meine Lieben, hier ist Saint Germain.

Ich wurde heute gefragt ob es notwendig ist immer so viel Angst zu verbreiten? Kommt ein Weltuntergang, folgt die nächste Wirtschaftskrise, was wird noch alles an Pandemien auf euch zukommen, werden wir mit Nanopartikeln heimlich geimpft, und so weiter.

Es ist in den vergangenen vielen hundert Jahren schon so viel passiert. Und es wird in den kommenden vielen hundert Jahren mindestens genau so viel passieren. Nur werden die Menschen immer besser darauf vorbereitet sein. Das Bewusstsein ist eben schon ein anderes und dadurch reagiert Ihr auch besser auf Krisenfälle. Früher war man Krisen oft hilflos ausgesetzt. Heute funktioniert es wie in einem riesigen Ameisenhügel, die Informationen werden blitzschnell verbreitet, was natürlich nicht immer ein Vorteil sein muss, und genau so schnell setzt Hilfe ein. Genau so rasch wird auf ein Vorkommnis reagiert.

Wir finden es sehr schade, wenn immer mit den Ängsten der Menschen gearbeitet wird. Das ist keinesfalls unsere Intention. Und natürlich, wenn wir von einem ängstlichen Menschen gechannelt werden, dann wird dieser Mensch, so er sein Ego nicht perfekt beherrscht, seine Ängste in unsere Aussagen pfropfen. Wenn wir von einem kleinen Hochwasser sprechen, wird daraus eine Sintflut, die alles Leben auf Erden vernichten wird.

Daher nehmt nicht alle Schreckenszenarien so sehr in euch auf. Es lähmt euch, es macht euch unsicher, nimmt euch Kraft. Angst verhindert einen klaren Blick. Stress verhindert einen klaren Blick. Lasst euch nicht von selbst ernannten Propheten erschrecken. Der Untergang der Erde ist fern. Natürlich wird es wieder Wirtschaftskrisen geben, aber auch darauf wird reagiert werden. Wir befinden uns im Wassermannzeitalter und dieses besagt, dass alle Werte sich im Wanken befinden. ALLE.

Und doch liegt es bei jedem einzelnen Menschen eine Insel der Ruhe zu bilden. Eine Insel der Stabilität. Eine leuchtende Insel des spirituellen Lichts. Jeder hat es selbst in Händen die Erde und alle darauf lebenden Wesen, auch den Menschen, zu segnen. Jeder hat es selbst in der Hand, Gier, Raffsucht, Neid, Eifersucht, und wie sich die Dämonen der Dunkelheit alle nennen, zu vertreiben und statt ihnen mit spirituellem Licht zu arbeiten. Ihr seid eure Gedanken. Eure Gedanken seid Ihr. Das ist essentiell, Ihr formt mit euren Gedanken euer Leben, eure Wahrheit, euer Glück. Ihr formt mit euren Gedanken den Weg auf dem Ihr geht. Formt Ihr ihn steinig, mühsam, mit vielen Unterbrechungen, dann wird er steinig, mühsam und oftmals unterbrochen sein. Formt Ihr euch mit EUREN Gedanken einen wunderbaren Boulevard, mit einer Schatten spendenden Allee, wunderbaren Häusern, schöner Musik, dann wird euer Weg ein wunderschöner sein.

Es ist eine Anstrengung, die Gedanken rein zu halten, mit ihnen bewusst zu arbeiten, es fällt alles andere als leicht. Aber übt dies und Ihr werdet sehen, wie freudvoll es sein kann mit seinen Gedankenformen sein eigenes Leben positiv zu beeinflussen.