header image
Home arrow Blog arrow Die 7 Plagen
Die 7 Plagen E-Mail

aboutpixel_de_eyeofsamara_mr_img_8264_2.jpgSo ein Blog wie hier kann sich durchaus zu einer der 7 Plagen auswachsen. Ungeduldige Leser rufen an, schreiben Mails oder klopfen einem auf die Schulter und lassen nachfragen wie es denn mit einem neuen Text wäre. Ich zucke am Telefon, vor der Tastatur und von Anblick zu Anblick mit den Schultern und sage: "Keine Ahnung, keine Zeit, zu wenig Inspiration oder was weiß ich ...." Alles erstunken und erlogen, denn Zeit ist vorhanden, Inspiration ebenso und so weiter. Die Texte stecken im Kopf oder in den Fingern und warten nur darauf hinausgeklopft zu werden.

Zur Zeit befinde ich mich in einem interessanten Seminar mit noch interessanteren Personen. Ein frauenlastiges Thema, denn von 20 Personen gibt es nur 2 Männer, diese dafür mit dichtem Bart und heterosexuell sowie einem Dreitagebart, der vorgibt gleichgeschlechtlich orientiert zu sein. Nein, verwöhnt wird man in der Gruppe als Mann nicht, es scheint mir eher eine feinsinnige Art der Duldung. Wobei - und das gilt es festzuhalten, 2 Frauen gleichzeitig mit mir in eine Übung gehen wollten. Einer davon musste ich einen Korb geben, beziehungsweise sie, mit einem breiten, nicht minder verständnisvollem Lächeln auf den Lippen, auf den nächsten Tag vertrösten. Sie nahm es mit Fassung und wich - auf eine Frau aus. Den Ersatzmann wollte sie, aus welchen Gründen auch immer, nicht konsultieren.

Es geht offensichtlich um ein Frauenthema daher darf auch geweint werden und das mitunter kräftig. Die Tränenquote des zweiten Tages war wesentlich höher als die des ersten, wobei es ausschließlich damit zusammen hing, dass eine der vielen Frauen mit einem gewaltigen Problem heraus rückte, dem sich die Gruppe, insbesondere die Gruppenleitung, liebevoll annahm. Letztlich weinte die Frau und zusätzlich alle Frauen die auch am Vortag weinten. Einmal am Wasser gebaut, immer am Wasser gebaut. Die Männer weinten nicht, sahen eher hilflos vor sich hin und hofften vermutlich auf baldigen Frohsinn.

Damit ist der Erwartungsdruck  mit Focus Tränen für den dritten und vierten Tag außerordentlich hoch. Wird das Niveau zu halten sein? Wird es erhöht? Wird es sinken? Ich sollte meine Homepage vor der Gruppe geheim halten, denn diese Zeilen könnten durchaus, was nie in meiner Absicht stand, als ketzerisch gelten.

18 Frauen und 2 Organisatorinnen würden mich also am nächsen Tag mit wetzenden Messern empfangen, mich zur Rede stellen um mir, noch ohne eine Antwort abzuwarten, eines nach dem anderen davon in den Leib zu stoßen. Der zweite Mann wird nicht wissen wie ihm geschieht, er wird sich dazwischen werfen und ebenso wie ich erbarmungslos umkommen.

NEIN - so wird es nie geschehen. Frau wird diesen Blog lesen, schmunzeln und mir vermutlich in der Sekunde verzeihen.